Bin am Berg - Geschichten zum Anhören

Bin am Berg - der Podcast aus den Bergen Niederösterreichs mit Wolfgang Kralicek. Wolfgang ist nicht nur Autor, sondern auch selbst ein großer Fan der niederösterreichischen Alpen. Mit Bin am Berg besucht er interessante Menschen aus dem Mostviertel und den Wiener Alpen. Seine Gäste erzählen, wie das Leben so ist, in den Bergen von Niederösterreich.

Alexandra Sabath

Mitterbach

Aus dem alten „Skistadl“ von Josefsberg – dem Skigebiet zwischen Mitterbach und Annaberg – wurde „Alex’s Alpaka-Ranch“. Als ihre Eltern in Pension gingen, wollte Alexandra Sabath das Skigebiet nicht übernehmen. Deshalb wird heute nur noch Heu gefuttert, wo früher Germknödel und Gulaschsuppe auf den Tisch kamen.

Fritz Hutter

Nebelstein

Normalerweise stellt er die Fragen, diesmal ist es umgekehrt: ein Besuch beim Kollegen Fritz Hutter, der viele Jahre lang Chefredakteur des „Sportmagazins“ war und jetzt unter anderem den Podcast „Rausgehen“ macht. Für „Bin am Berg“ habe ich Fritz auf dem Nebelstein getroffen, über seine paradiesische Kindheit im Waldviertel geredet und übers Podcasten gefachsimpelt. Mehr Informationen:
Fritz Hutters Homepage
Rausgehen - Gespräche aus Niederösterreichs Bergen mit Fritz Hutter
ecoplus Alpin GmbH

Wolfgang Kos

Semmering

Die Geschichte des Semmerings beschäftigt den Wiener Kulturhistoriker Wolfgang Kos seit Jahrzehnten. Sein neues Buch zum Thema ist gerade erschienen. Was hat den einst mondänen Ort so besonders gemacht? Warum ist seine Glanzzeit lange vorbei? Und wie könnte der Semmering wieder Zukunft haben? Über all das haben wir mit dem früheren Direktor des Wien Museums geredet. Mehr Informationen:
Über Wolfgang Kos
Der Semmering - Eine exzentrische Landschaft
www.semmering.at
ecoplus Alpin GmbH

Berthold und Birgit Schrefel

Göstling an der Ybbs

Mäh! 70 Schafe stehen am Biobauernhof Orth im Stall und auf der Wiese. Der Hof liegt auf halbem Weg zwischen Göstling und Hochkar und ist seit mehr als 100 Jahren im Besitz der Familie Schrefel. Im Hofladen verkaufen Berthold und Birgit Most und Säfte – und ihren selbstgemachten Schafkäse, der in der ganzen Region beliebt ist. Ferienwohnungen vermieten sie auch.
Webseite des Biobauernhofs Orth
Facebookseite des Biobauernhofs Orth
Ybbstaler Alpen
Niederösterreichische Bergbahnen - Beteiligungsgesellschaft m.b.H.

Ernst und Karin Prutti

Mönichkirchen am Wechsel

Ernst Prutti betreibt in Mönichkirchen seit 2019 einen Glamping Park. Glamping ist wie Camping, nur ohne das, was Campen oft so mühsam macht – kein Wunder, dass es so beliebt ist. Prutti ist ein Einheimischer, der aber lange weg war: Er jobbte als Modellbauer für die Autoindustrie und sah die halbe Welt. Als der Ernst dann endlich heim kam, hatte er Ehefrau Karin und zwei Kinder dabei – und eine gute Geschäftsidee.
Webseite des Glamping Park Mönichkirchen
Facebookseite des Glamping Park Mönichkirchen
Schischaukel.net - Erlebnisalm Mönichkirchen
Niederösterreichische Bergbahnen - Beteiligungsgesellschaft m.b.H.

Lukas Johne

Puchberg am Schneeberg

Er ist als Sohn des Gemeindearztes in Puchberg aufgewachsen und ging dann zum Studieren nach Nizza, ans andere Ende der Alpen. Jetzt kommt Lukas Johne als Schauspieler und Regisseur zurück in seine alte Heimat: Mit der „Kultursommerfrische“ veranstaltet er in Puchberg seit 2019 ein kleines, anspruchsvolles Theaterfestival. Heuer steht „Die Orestie“ auf dem Programm. Mehr Informationen:
Lukas Johnes Webseite
Kultursommerfrische 2021
Facebookseite der Kultursommerfrische 2021
Schneebergbahn
Gemeinde Puchberg
Niederösterreichische Bergbahnen - Beteiligungsgesellschaft m.b.H.

Melanie und Philipp Kögler

Puchberg am Schneeberg

Früher hatte die Schneebergbahn in der Station Baumgartner ein paar Minuten Aufenthalt, damit die Dampflokomotiven Wasser tanken konnten. Heute versorgen sich die Fahrgäste in der Schutzhütte Baumgartner mit den legendären Schneebergbuchteln. Meli und Philipp Kögler, die jungen Wirtsleute, lassen alles beim Alten, haben aber auch ein paar neue Ideen.
Mehr Informationen:
Schutzhütte Baumgartner
Facebookseite der Schutzhütte Baumgartner
Schneebergbahn
Puchis Welt
Gemeinde Puchberg
Niederösterreichische Bergbahnen - Beteiligungsgesellschaft m.b.H.

Michael Gruber

in St. Corona am Wechsel

Das Corona-Virus hat St. Corona am Wechsel berühmt gemacht. Bürgermeister Michael Gruber freut sich über die kostenlose Werbung und hofft, dass seine Gemeinde vom neuen Trend zur Sommerfrische profitieren wird. Die Ortstafeln, die schon zwei Mal von Souvenirjägern gestohlen wurden, hat er inzwischen diebstahlsicher montieren lassen.
Mehr Informationen zu St. Corona am Wechsel:
Michael Grubers Unternehmen Gartenbau Gruber
Homepage der Gemeinde St. Corona
Erlebnisarena St. Corona

Edi Matschi

Skischuhspezialist aus Gaming

Wenn Skifahren keinen Spaß macht, liegt das meistens daran, dass der Schuh drückt. Aber leider ist es nicht so einfach, den passenden zu finden. Orthopädieschuhmachermeister und Skischuhspezialist Edi Matschi aus Gaming weiß, worauf es ankommt. Wer bei ihm Skischuhe kauft, kann sich sicher sein, dass sie auch wirklich passen. Das sagt der Edi nicht nur so, das garantiert er.
Mehr Informationen zu Edi Matschi:
www.matschi.net
Seine Heimatgemeinde Gaming:
www.gaming.gv.at
Skigebiete in der Nähe:
www.oetscher.at
www.hochkar.com

Franz Steiner

Nach dem Semmering-Rennen

Nach den Weltcup-Rennen am Semmering haben wir noch einmal mit dem OK-Chef Franz Steiner gesprochen. Wetterglück hatte er diesmal keines: Beim Riesentorlauf kam so heftiger Sturm auf, dass das Rennen nach dem ersten Durchgang abgebrochen werden musste. So etwas hat Steiner in 25 Jahren Weltcup am Semmering noch nie erlebt.
Mehr Informationen zum Semmering:
WSV Semmering
Skigebiet Semmering

Franz Steiner

Semmering

Der Präsident des WSV Semmering hat vor 25 Jahren den Skiweltcup auf den Hirschenkogel geholt. Seither beweisen Franz Steiner und sein Team alle zwei Jahre, dass auch Niederösterreich ein guter Boden für den Skirennsport ist. Beim Bergsteigen darf es für den Franz aber auch höher hinauf gehen – sogar einen Siebentausender hat er schon bezwungen.
Mehr Informationen zum Semmering:
WSV Semmering
Skigebiet Semmering:

Richi Berger

Mitterbach am Erlaufsee

Haben Sie gewusst, dass einer der besten Skifahrer der Welt in Mitterbach am Erlaufsee lebt? Richard Berger leitet die Skischule in Mariazell, bringt sein Wissen um die hohe Kunst der Skitechnik aber auch in Japan oder Südamerika unter die Leute. Natürlich geht „Richi“ auch zu Hause gern auf den Berg. Gut Ski fahren kann man nämlich überall. Wenn man’s kann.
Mehr Informationen zu Richard Berger:
Skischule Amigos
Gemeindealpe Mitterbach
Gemeinde Mitterbach

Alois und Florian Reithofer

Mönichkirchen

Alois „Ali“ Reithofer und sein Sohn Florian „Flo“ Reithofer haben beinahe ihr ganzes Leben am Berg verbracht. Der Alpengasthof Enzian, den die Familie seit den 50er-Jahren betreibt, liegt mitten auf der Mönichkirchner Schwaig. Anfang 2020 ging dort eine Ära zu Ende: Nach mehr als 37 Jahren hat Ali den Betrieb an Flo übergeben. Hauptsache, es bleibt in der Familie. Mehr Informationen zu Mönichkirchen:
Alpengasthof Enzian
Schischaukel Mönichkirchen-Mariensee

Karl Schachinger

Annaberg

Seit 25 Jahren ist Karl Schachinger Gemeindesekretär von Annaberg, die 500 Einwohner seiner Heimatgemeinde kennt er alle persönlich. Nach Dienstschluss geht er laufen, wandern oder auf Skitouren: dass der Schachinger Karl die Berge liebt, ist kein Amtsgeheimnis. Mehr Informationen zu Annaberg:
Annaberger Lifte & Zip-Line
Gemeinde Annaberg

VOKA

Puchberg am Schneeberg

Seine Gemälde sind auf der ganzen Welt zu sehen, der Maler Voka aber ist daheim in Puchberg geblieben, wo er Ruhe und Muße zum Arbeiten findet. Mit seinen Bildern möchte er das Leben verschönern – nicht mehr und nicht weniger. Was der Künstler damit meint, kann man in einem spektakulären Showroom besichtigen, der fast schon ein kleines Voka-Museum ist. Mehr Informationen zu VOKA:
www.voka.at
VOKA bei Facebook
VOKAs überaus sehenswerter Youtube-Kanal
Mehr Informationen zu Puchberg am Schneeberg:
www.puchberg.at
www.schneebergbahn.at

Astrid Grohmann

Reichenaus an der Rax

Die „Berghexe“ von der Rax ist überzeugt davon, dass die Natur den Menschen heilen kann. Erstens, weil es Körper und Seele einfach gut tut, draußen zu sein. Und zweitens, weil man dort viele Pflanzen findet, die Beschwerden lindern können. Auf ihren „Kräuterführungen“ zeigt Grohmann, welche man pflücken darf. Wir sind mit ihr mitgegangen.
Mehr Informationen zur "Berghexe" Astrid Grohmann:
www.berghexe.at
Astrid Grohmann bei Facebook
Mehr Informationen zur Raxseilbahn:
www.raxalpe.com

Erika und Josef Kronaus

St. Corona am Wechsel

Erika und Josef Kronaus betreiben einen Bio-Bauernhof in St. Corona, sie halten gefährdete Rassen wie das Tiroler Grauvieh und setzen auf bodenschonende Forstwirtschaft. Für Schulklassen und Kindergärten wird das dreistündige Programm „Schule am Bauernhof“ angeboten. Und es kommt noch besser: Man kann am Kronaushof auch Urlaub machen.
Mehr Informationen zum Kronaushof:
Urlaub am Kronaushof
Kronaushof auf Facebook
Mehr Informationen zu St. Corona am Wechsel:
www.erlebnisarena.at

Gloriana Campos

Göstling an der Ybbs

Die Argentinierin kam der Liebe wegen nach Göstling an der Ybbs. Fast 30 Jahre später ist sie noch immer da. Ursprünglich war sie Skilehrerin auf dem Hochkar, jetzt unterrichtet sie Yoga und Spanisch. Seit neuestem verkauft sie auch selbstgemachte Empanadas. Und die südamerikanischen Teigtaschen sind in Göstling fast schon so heimisch geworden wie Gloriana.

Johannes Ribeiro da Silva

Reichenau an der Rax

In einem mehr als 110 Jahre alten Kochbuch entdeckte der Reichenauer Unternehmer Johannes Ribeiro da Silva das Rezept für ein leicht alkoholisches Getränk, dessen Basis der Saft unreifer Trauben ist. Mit dem „Silva“ brachte er eine neue Interpretation des alten Drinks auf den Markt – und fand in der Startup-Show „2 Minuten 2 Millionen“ auf Puls 4 potente Investoren. Cheers!

Johannes Putz

Göstling an der Ybbs

Dass das Skigebiet Hochkar wegen Corona vier Wochen früher schließen musste als geplant, hat keinen so hart getroffen wie Johannes Putz: Er betreibt auf dem Hochkar die Skischule, den Skiverleih und ein halbes Dutzend Restaurants, Hütten und Pensionen. Jetzt ist Putz froh, endlich wieder was tun zu können. Und er hofft, dass der Spuk spätestens bis zum nächsten Winter vorbei sein wird.

Bernd Scharfegger

Reichenau an der Rax

Bernd Scharfegger leitet in Reichenau einen großen Familienbetrieb, zu dem neben der Raxseilbahn mehrere Lokale und Hotels gehören. Wirtschaftlich hat ihn Corona entsprechend hart getroffen, privat musste er sogar in häusliche Quarantäne. Aber die Krise hat Scharfegger auch die Augen geöffnet. Und er ist überzeugt davon, dass viele österreichische Gäste jetzt erkennen werden, wie nah das Schöne ist.

Veronika Nutz

Annaberg

Jahrelang jettete die Projektmanagerin aus Annaberg um die Welt. Jetzt ist Veronika Nutz wieder daheim und betreibt - neben vielen anderen Projekten - seit 3 Jahren den ehemaligen Bahnhof Wienerbruck als Pension. Die Maßnahmen rund um COVID-19 bedeuten für sie eine wirtschaftliche Auszeit. Die sie nutzt, um an die Zeit nach Corona zu denken.

Siegfried Größbacher

Mitterbach am Erlaufsee

Manche glauben, dass die Gemeindealpe nach dem Gemeinderat Siegi Größbacher benannt wurde. In seiner Jugend war er dort Skilehrer, bis heute ist der Hausberg von Mitterbach seine Spielwiese. Zum Beispiel hat er gemeinsam mit seinem Freund "Genti" das legendäre „Gmoa Oim Race“ wiederbelebt. Und als oben am Gipfel das Terzerhaus neu gebaut wurde, war er als Baumeister auch daran maßgeblich beteiligt.

Kim & Oliver Löffler

Semmering

Die Art-Deco-Villa, in der sich das Hotel und Restaurant „Der Löffler“ befindet, zeugt von der glorreichen Geschichte des Semmering. Im April 2019 haben Kim und Oliver Löffler den Familienbetrieb übernommen – weil sie davon überzeugt sind, dass ihre Heimatgemeinde nicht nur eine große Vergangenheit, sondern auch Zukunft hat. Apropos: Die Löfflers haben drei Kinder.

Gerald Demolsky

Lackenhof am Ötscher

Heute besuche ich Gerald Demolsky, der in Öhling als selbständiger Trainer arbeitet. Er war immer schon ein Fan von Lackenhof. Damit möglichst viele Menschen erkennen, wie toll die Gegend ist, veranstaltet er dort Langlauftage oder ein Tourenskirennen. Demolsky hat in Lackenhof auch ein schönes altes Haus gekauft, in dem er Ferienwohnungen vermietet. Am liebsten würde er selbst einziehen.

Alexandra Sabath

Mitterbach

Blogbeitrag lesen

Aus dem alten „Skistadl“ von Josefsberg – dem Skigebiet zwischen Mitterbach und Annaberg – wurde „Alex’s Alpaka-Ranch“. Als ihre Eltern in Pension gingen, wollte Alexandra Sabath das Skigebiet nicht übernehmen. Deshalb wird heute nur noch Heu gefuttert, wo früher Germknödel und Gulaschsuppe auf den Tisch kamen.

Fritz Hutter

Nebelstein

Normalerweise stellt er die Fragen, diesmal ist es umgekehrt: ein Besuch beim Kollegen Fritz Hutter, der viele Jahre lang Chefredakteur des „Sportmagazins“ war und jetzt unter anderem den Podcast „Rausgehen“ macht. Für „Bin am Berg“ habe ich Fritz auf dem Nebelstein getroffen, über seine paradiesische Kindheit im Waldviertel geredet und übers Podcasten gefachsimpelt. Mehr Informationen:
Fritz Hutters Homepage
Rausgehen - Gespräche aus Niederösterreichs Bergen mit Fritz Hutter
ecoplus Alpin GmbH

Wolfgang Kos

Semmering

Die Geschichte des Semmerings beschäftigt den Wiener Kulturhistoriker Wolfgang Kos seit Jahrzehnten. Sein neues Buch zum Thema ist gerade erschienen. Was hat den einst mondänen Ort so besonders gemacht? Warum ist seine Glanzzeit lange vorbei? Und wie könnte der Semmering wieder Zukunft haben? Über all das haben wir mit dem früheren Direktor des Wien Museums geredet. Mehr Informationen:
Über Wolfgang Kos
Der Semmering - Eine exzentrische Landschaft
www.semmering.at
ecoplus Alpin GmbH

Berthold und Birgit Schrefel

Göstling an der Ybbs

Mäh! 70 Schafe stehen am Biobauernhof Orth im Stall und auf der Wiese. Der Hof liegt auf halbem Weg zwischen Göstling und Hochkar und ist seit mehr als 100 Jahren im Besitz der Familie Schrefel. Im Hofladen verkaufen Berthold und Birgit Most und Säfte – und ihren selbstgemachten Schafkäse, der in der ganzen Region beliebt ist. Ferienwohnungen vermieten sie auch.
Webseite des Biobauernhofs Orth
Facebookseite des Biobauernhofs Orth
Ybbstaler Alpen
Niederösterreichische Bergbahnen - Beteiligungsgesellschaft m.b.H.

Ernst und Karin Prutti

Mönichkirchen am Wechsel

Ernst Prutti betreibt in Mönichkirchen seit 2019 einen Glamping Park. Glamping ist wie Camping, nur ohne das, was Campen oft so mühsam macht – kein Wunder, dass es so beliebt ist. Prutti ist ein Einheimischer, der aber lange weg war: Er jobbte als Modellbauer für die Autoindustrie und sah die halbe Welt. Als der Ernst dann endlich heim kam, hatte er Ehefrau Karin und zwei Kinder dabei – und eine gute Geschäftsidee.
Webseite des Glamping Park Mönichkirchen
Facebookseite des Glamping Park Mönichkirchen
Schischaukel.net - Erlebnisalm Mönichkirchen
Niederösterreichische Bergbahnen - Beteiligungsgesellschaft m.b.H.

Lukas Johne

Puchberg am Schneeberg

Er ist als Sohn des Gemeindearztes in Puchberg aufgewachsen und ging dann zum Studieren nach Nizza, ans andere Ende der Alpen. Jetzt kommt Lukas Johne als Schauspieler und Regisseur zurück in seine alte Heimat: Mit der „Kultursommerfrische“ veranstaltet er in Puchberg seit 2019 ein kleines, anspruchsvolles Theaterfestival. Heuer steht „Die Orestie“ auf dem Programm. Mehr Informationen:
Lukas Johnes Webseite
Kultursommerfrische 2021
Facebookseite der Kultursommerfrische 2021
Schneebergbahn
Gemeinde Puchberg
Niederösterreichische Bergbahnen - Beteiligungsgesellschaft m.b.H.

Melanie und Philipp Kögler

Puchberg am Schneeberg

Früher hatte die Schneebergbahn in der Station Baumgartner ein paar Minuten Aufenthalt, damit die Dampflokomotiven Wasser tanken konnten. Heute versorgen sich die Fahrgäste in der Schutzhütte Baumgartner mit den legendären Schneebergbuchteln. Meli und Philipp Kögler, die jungen Wirtsleute, lassen alles beim Alten, haben aber auch ein paar neue Ideen.
Mehr Informationen:
Schutzhütte Baumgartner
Facebookseite der Schutzhütte Baumgartner
Schneebergbahn
Puchis Welt
Gemeinde Puchberg
Niederösterreichische Bergbahnen - Beteiligungsgesellschaft m.b.H.

Michael Gruber

in St. Corona am Wechsel

Das Corona-Virus hat St. Corona am Wechsel berühmt gemacht. Bürgermeister Michael Gruber freut sich über die kostenlose Werbung und hofft, dass seine Gemeinde vom neuen Trend zur Sommerfrische profitieren wird. Die Ortstafeln, die schon zwei Mal von Souvenirjägern gestohlen wurden, hat er inzwischen diebstahlsicher montieren lassen.
Mehr Informationen zu St. Corona am Wechsel:
Michael Grubers Unternehmen Gartenbau Gruber
Homepage der Gemeinde St. Corona
Erlebnisarena St. Corona

Edi Matschi

Skischuhspezialist aus Gaming

Wenn Skifahren keinen Spaß macht, liegt das meistens daran, dass der Schuh drückt. Aber leider ist es nicht so einfach, den passenden zu finden. Orthopädieschuhmachermeister und Skischuhspezialist Edi Matschi aus Gaming weiß, worauf es ankommt. Wer bei ihm Skischuhe kauft, kann sich sicher sein, dass sie auch wirklich passen. Das sagt der Edi nicht nur so, das garantiert er.
Mehr Informationen zu Edi Matschi:
www.matschi.net
Seine Heimatgemeinde Gaming:
www.gaming.gv.at
Skigebiete in der Nähe:
www.oetscher.at
www.hochkar.com

Franz Steiner

Nach dem Semmering-Rennen

Nach den Weltcup-Rennen am Semmering haben wir noch einmal mit dem OK-Chef Franz Steiner gesprochen. Wetterglück hatte er diesmal keines: Beim Riesentorlauf kam so heftiger Sturm auf, dass das Rennen nach dem ersten Durchgang abgebrochen werden musste. So etwas hat Steiner in 25 Jahren Weltcup am Semmering noch nie erlebt.
Mehr Informationen zum Semmering:
WSV Semmering
Skigebiet Semmering

Franz Steiner

Semmering

Der Präsident des WSV Semmering hat vor 25 Jahren den Skiweltcup auf den Hirschenkogel geholt. Seither beweisen Franz Steiner und sein Team alle zwei Jahre, dass auch Niederösterreich ein guter Boden für den Skirennsport ist. Beim Bergsteigen darf es für den Franz aber auch höher hinauf gehen – sogar einen Siebentausender hat er schon bezwungen.
Mehr Informationen zum Semmering:
WSV Semmering
Skigebiet Semmering:

Richi Berger

Mitterbach am Erlaufsee

Video ansehen

Haben Sie gewusst, dass einer der besten Skifahrer der Welt in Mitterbach am Erlaufsee lebt? Richard Berger leitet die Skischule in Mariazell, bringt sein Wissen um die hohe Kunst der Skitechnik aber auch in Japan oder Südamerika unter die Leute. Natürlich geht „Richi“ auch zu Hause gern auf den Berg. Gut Ski fahren kann man nämlich überall. Wenn man’s kann.
Mehr Informationen zu Richard Berger:
Skischule Amigos
Gemeindealpe Mitterbach
Gemeinde Mitterbach

Alois und Florian Reithofer

Mönichkirchen

Alois „Ali“ Reithofer und sein Sohn Florian „Flo“ Reithofer haben beinahe ihr ganzes Leben am Berg verbracht. Der Alpengasthof Enzian, den die Familie seit den 50er-Jahren betreibt, liegt mitten auf der Mönichkirchner Schwaig. Anfang 2020 ging dort eine Ära zu Ende: Nach mehr als 37 Jahren hat Ali den Betrieb an Flo übergeben. Hauptsache, es bleibt in der Familie. Mehr Informationen zu Mönichkirchen:
Alpengasthof Enzian
Schischaukel Mönichkirchen-Mariensee

Karl Schachinger

Annaberg

Seit 25 Jahren ist Karl Schachinger Gemeindesekretär von Annaberg, die 500 Einwohner seiner Heimatgemeinde kennt er alle persönlich. Nach Dienstschluss geht er laufen, wandern oder auf Skitouren: dass der Schachinger Karl die Berge liebt, ist kein Amtsgeheimnis. Mehr Informationen zu Annaberg:
Annaberger Lifte & Zip-Line
Gemeinde Annaberg

VOKA

Puchberg am Schneeberg

Seine Gemälde sind auf der ganzen Welt zu sehen, der Maler Voka aber ist daheim in Puchberg geblieben, wo er Ruhe und Muße zum Arbeiten findet. Mit seinen Bildern möchte er das Leben verschönern – nicht mehr und nicht weniger. Was der Künstler damit meint, kann man in einem spektakulären Showroom besichtigen, der fast schon ein kleines Voka-Museum ist. Mehr Informationen zu VOKA:
www.voka.at
VOKA bei Facebook
VOKAs überaus sehenswerter Youtube-Kanal
Mehr Informationen zu Puchberg am Schneeberg:
www.puchberg.at
www.schneebergbahn.at

Astrid Grohmann

Reichenaus an der Rax

Die „Berghexe“ von der Rax ist überzeugt davon, dass die Natur den Menschen heilen kann. Erstens, weil es Körper und Seele einfach gut tut, draußen zu sein. Und zweitens, weil man dort viele Pflanzen findet, die Beschwerden lindern können. Auf ihren „Kräuterführungen“ zeigt Grohmann, welche man pflücken darf. Wir sind mit ihr mitgegangen.
Mehr Informationen zur "Berghexe" Astrid Grohmann:
www.berghexe.at
Astrid Grohmann bei Facebook
Mehr Informationen zur Raxseilbahn:
www.raxalpe.com

Erika und Josef Kronaus

St. Corona am Wechsel

Erika und Josef Kronaus betreiben einen Bio-Bauernhof in St. Corona, sie halten gefährdete Rassen wie das Tiroler Grauvieh und setzen auf bodenschonende Forstwirtschaft. Für Schulklassen und Kindergärten wird das dreistündige Programm „Schule am Bauernhof“ angeboten. Und es kommt noch besser: Man kann am Kronaushof auch Urlaub machen.
Mehr Informationen zum Kronaushof:
Urlaub am Kronaushof
Kronaushof auf Facebook
Mehr Informationen zu St. Corona am Wechsel:
www.erlebnisarena.at

Gloriana Campos

Göstling an der Ybbs

Die Argentinierin kam der Liebe wegen nach Göstling an der Ybbs. Fast 30 Jahre später ist sie noch immer da. Ursprünglich war sie Skilehrerin auf dem Hochkar, jetzt unterrichtet sie Yoga und Spanisch. Seit neuestem verkauft sie auch selbstgemachte Empanadas. Und die südamerikanischen Teigtaschen sind in Göstling fast schon so heimisch geworden wie Gloriana.

Johannes Ribeiro da Silva

Reichenau an der Rax

In einem mehr als 110 Jahre alten Kochbuch entdeckte der Reichenauer Unternehmer Johannes Ribeiro da Silva das Rezept für ein leicht alkoholisches Getränk, dessen Basis der Saft unreifer Trauben ist. Mit dem „Silva“ brachte er eine neue Interpretation des alten Drinks auf den Markt – und fand in der Startup-Show „2 Minuten 2 Millionen“ auf Puls 4 potente Investoren. Cheers!

Johannes Putz

Göstling an der Ybbs

Blogbeitrag lesen

Dass das Skigebiet Hochkar wegen Corona vier Wochen früher schließen musste als geplant, hat keinen so hart getroffen wie Johannes Putz: Er betreibt auf dem Hochkar die Skischule, den Skiverleih und ein halbes Dutzend Restaurants, Hütten und Pensionen. Jetzt ist Putz froh, endlich wieder was tun zu können. Und er hofft, dass der Spuk spätestens bis zum nächsten Winter vorbei sein wird.

Bernd Scharfegger

Reichenau an der Rax

Blogbeitrag lesen

Bernd Scharfegger leitet in Reichenau einen großen Familienbetrieb, zu dem neben der Raxseilbahn mehrere Lokale und Hotels gehören. Wirtschaftlich hat ihn Corona entsprechend hart getroffen, privat musste er sogar in häusliche Quarantäne. Aber die Krise hat Scharfegger auch die Augen geöffnet. Und er ist überzeugt davon, dass viele österreichische Gäste jetzt erkennen werden, wie nah das Schöne ist.

Veronika Nutz

Annaberg

Blogbeitrag lesen

Jahrelang jettete die Projektmanagerin aus Annaberg um die Welt. Jetzt ist Veronika Nutz wieder daheim und betreibt - neben vielen anderen Projekten - seit 3 Jahren den ehemaligen Bahnhof Wienerbruck als Pension. Die Maßnahmen rund um COVID-19 bedeuten für sie eine wirtschaftliche Auszeit. Die sie nutzt, um an die Zeit nach Corona zu denken.

Siegfried Größbacher

Mitterbach am Erlaufsee

Video ansehen

Manche glauben, dass die Gemeindealpe nach dem Gemeinderat Siegi Größbacher benannt wurde. In seiner Jugend war er dort Skilehrer, bis heute ist der Hausberg von Mitterbach seine Spielwiese. Zum Beispiel hat er gemeinsam mit seinem Freund "Genti" das legendäre „Gmoa Oim Race“ wiederbelebt. Und als oben am Gipfel das Terzerhaus neu gebaut wurde, war er als Baumeister auch daran maßgeblich beteiligt.

Kim & Oliver Löffler

Semmering

Die Art-Deco-Villa, in der sich das Hotel und Restaurant „Der Löffler“ befindet, zeugt von der glorreichen Geschichte des Semmering. Im April 2019 haben Kim und Oliver Löffler den Familienbetrieb übernommen – weil sie davon überzeugt sind, dass ihre Heimatgemeinde nicht nur eine große Vergangenheit, sondern auch Zukunft hat. Apropos: Die Löfflers haben drei Kinder.

Gerald Demolsky

Lackenhof am Ötscher

Blogbeitrag lesen

Heute besuche ich Gerald Demolsky, der in Öhling als selbständiger Trainer arbeitet. Er war immer schon ein Fan von Lackenhof. Damit möglichst viele Menschen erkennen, wie toll die Gegend ist, veranstaltet er dort Langlauftage oder ein Tourenskirennen. Demolsky hat in Lackenhof auch ein schönes altes Haus gekauft, in dem er Ferienwohnungen vermietet. Am liebsten würde er selbst einziehen.

Raus aus der Stadt.
Bin am Berg.